Georg Schied

Georg Schied

* 16.09.1913
† 01.12.2006 in Irlach
Erstellt von OVB Heimatzeitungen

3.213 Besuche

WERDEN SIE INHABER DIESER GEDENKSEITE UND VERWALTEN SIE DIESE.

Neueste Einträge (1)

Von trauer.de Redaktion (cs), Dachau

14.12.2006 um 23:08 Uhr
Im Alter von 93 Jahren ist Georg Schied aus Halfing gestorben. Viele Verwandte, Nachbarn und Freunde fanden sich in der Pfarrkirche ein, um Abschied zu nehmen. Das Requiem gestaltete der Kirchenchor. Schied wurde am 16. September 1913 in Siegsdorf bei Höslwang geboren. Kurz nach seiner Geburt musste der Vater an die Front, die Mutter war allein und mittellos. Der Vater überlebte, und in den folgenden Jahren kamen ein Bruder und drei Schwestern zur Welt. Bereits im Jahr 1927 verstarb der Vater, fortan wurden die Geschwister von der Großmutter erzogen. Nach der Schulzeit war er zunächst in der Landwirtschaft tätig, ehe er dann beim Sägewerk in Mühldorf und später - bis zu seiner Pensionierung - bei der Firma Wiebel in Bad Endorf beschäftigt war. Am ersten Tag des Zweiten Weltkriegs wurde er einberufen. Zunächst leistete er Kriegsdienst in Frankreich, danach war er drei Jahre Gefangenschaft. Im April 1949 heiratete er Therese Schied. Aus dieser Ehe gingen zwei Söhne - Georg und Josef - hervor. 1963 gab er seine im Nebenerwerb bewirtschaftete kleine Landwirtschaft auf, und 1977 wurde er nach Hüftproblemen in den Ruhestand versetzt. Er erlebte das Heranwachsen seiner vier Enkelkinder. 1999 feierte er im Kreis der Familie die goldene Hochzeit mit seiner Frau. Die letzten schweren Tage seines Lebens wurde er von seiner Ehefrau sowie den Schwiegertöchtern Agnes und Barbara gepflegt. Am offenen Grab nahmen die Vorstände des Trachten- sowie des Veteranenvereins Abschied von ihrem treuen Vereinsmitglied. (smo)